Was ist eine Zwangsausschüttung?

Wenn der Lotto Jackpot eine Höhe von 45 Millionen Euro erreicht, kommt es zur sogenannten Zwangsausschüttung. Die Lotto 6aus49 Regularien schreiben in diesem Fall vor:

  • Gibt es in der Ziehung einen oder mehrere Gewinner in der Gewinnklasse 1, wird der Jackpot regulär unter den Gewinnern aufgeteilt. Eine Zwangsausschüttung ist somit nicht erfolgt.
  • Gewinnt jedoch kein Spieler in der 1. Gewinnklasse (6 Richtige + Superzahl), wird der gesamte Jackpot der zweiten Gewinnklasse zugerechnet. Bleibt auch diese Gewinnklasse unbesetzt, erhält die nächstniedrigere Gewinnklasse den Jackpot usw.

Die Chance, den Lotto-Jackpot zu knacken, liegt bei einer Zwangsausschüttung also weitaus höher, da unter Umständen bereits eine niedrigere Gewinnklasse ausreicht. Entsprechend selten kommt es allerdings zu einer Zwangsaussschüttung.

Vor einer Regeländerung am 23. September 2020 musste der Jackpot in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen nicht geknackt werden, um eine Zwangsausschüttung auszulösen.

Die folgende Tabelle zeigt alle bisherigen Zwangsausschüttungstermine seit ihrer Einführung im Jahr 2009.

ZiehungsdatumJackpotKlasseBundesland
Mi, 23.09.200931,7 Mio. €1Bayern
Mi, 08.07.201533,8 Mio. €1Berlin
Mi, 23.09.201533,2 Mio. €1Bayern
Sa, 14.05.201637,1 Mio. €2Nordrhein-Westfalen
Mi, 14.09.201632,8 Mio. €2Nordrhein-Westfalen
Mi, 07.06.201729,7 Mio. €1Nordrhein-Westfalen
Mi, 05.09.201829,0 Mio. €1Hessen
Mi, 23.01.20193 x 10,7 Mio. €2BW, NDS, NRW
Sa, 29.06.201931,4 Mio. €2Nordrhein-Westfalen
Mi, 14.08.201928,5 Mio. €1Baden-Württemberg
Mi, 04.01.202032,4 Mio. €1Nordrhein-Westfalen
Mi, 03.06.202032,5 Mio. €2Thüringen
Mi, 19.08.202029,4 Mio. €1Bayern, NRW, Sachsen
Mi, 02.12.202045 Mio. €2NRW, Sachsen, SH
Mi, 19.01.202245 Mio. €22x BW, BY, BB, HE, NRW
Mi, 13.04.202245 Mio. €1Hessen

Kategorie wählen

Aktion: 10 Lotto Tipps für nur 1 € bei Lottohelden.deVerfügbarkeit prüfen
+